Welche Arten von Dielektrika gibt es und welche Eigenschaften haben sie?

Dielektrika, auch Funkenerosion genannt, gibt es meist auf Basis von nicht wassermischbaren und einigen wenigen wassermischbaren Ölen. Es gibt Dielektrika mit Flammpunkten von unter und über 100°C.

Senkerodieröle haben die Eigenschaft beim Erodieren feinste Oberflächengüten abzunehmen und somit genaue, im µ-Bereich vorkommende Abtragsmöglichkeiten von Material zu ermöglichen. Die Öle kriechen in die Spalten des zu bearbeitenden Materials und ermöglichen somit einen sehr präzisen Abtrag beim Schruppen und Schlichten.

Kontakt

Tel.: 06074 8752-0
Fax: 06074 8752-38
info@mku-chemie.de

Kontakt & Anfahrt

Produkt-Anfrage

Fragebogen für allgemeine Einsatzbedingungen zur richtigen Anwendung von Metallbearbeitungsölen.

zum Fragebogen

Karriere mit Perspektive?

Als mittelständischer, inhabergeführter Hersteller hochwertiger Spezialschmierstoffe
für die verarbeitende Industrie gehören wir seit über 60 Jahren zu den Besten der Branche.

© by mku-chemie.de | all rights reserved | powered by ONE AND O