Welche Arten von Feinschneidölen gibt es und welche Eigenschaften haben sie?

Feinschneidöle, auch Feinstanzöle oder Feinschneidmittel genannt, gibt es in verschiedensten Ausführungen abhängig vom zu bearbeitenden Stoff und Dicke des Materials. (1 bis 4 mm, 6 bis 10 mm, 10 bis 12 mm)

Feinschneidöle werden als Schmierung bei gefertigten Teilen genutzt, damit eine geringe Gradbildung stattfindet und somit eine guter Schmierwert und Spülfähigkeit gewährleistet wird. Außerdem schützt es hochwertige Werkzeuge bei längeren Standzeiten und sorgt für eine bessere Oberflächengüte bei den zu verarbeitenden Materialien. Selbstverständlich bringt unser Feinschneidöl genug Schmierwert nach Reichert und Brugger mit sich.

Kontakt

Tel.: 06074 8752-0
Fax: 06074 8752-38
info@mku-chemie.de

Kontakt & Anfahrt

Produkt-Anfrage

Fragebogen für allgemeine Einsatzbedingungen zur richtigen Anwendung von Metallbearbeitungsölen.

zum Fragebogen

Karriere mit Perspektive?

Als mittelständischer, inhabergeführter Hersteller hochwertiger Spezialschmierstoffe
für die verarbeitende Industrie gehören wir seit über 60 Jahren zu den Besten der Branche.

© by mku-chemie.de | all rights reserved | powered by ONE AND O